Heilwirkungen des Larimar

Heilwirkungen auf den Körper:

Der Larimar stärkt unsere Gelenke, schützt sie und gibt ihnen besseren Halt . Selbst unsere Füsse und Hände profitieren von der wunderbaren Heilkraft dieses blauen Steines. Muskelverspannungen, Krämpfe und Hexenschuss scheint der Larimar im Handumdrehen regelrecht „wegzuzaubern“. Der Larimar lockert allgemein auf, lindert Schmerzen und bringt unseren Körper, auch unsere Körperfunktionen wieder in die notwendige Balance.

Larimar-Schmuck oder Larimar-Handschmeichler mildern Allergien, denn ihre „reinigende“, positive Energie ist fähig, das nähere Umfeld von schier allen negativen Einflüssen zu säubern.

Larimar Steinblock aus der Miene

Heilwirkungen auf die Psyche:

Der Larimar steht nämlich für Harmonie, Frieden, Achtsamkeit und Selbstliebe. Er kann Selbstachtung, geistiges Wachstum fördern und verwöhnt uns mit seinen liebevollen, durchweg positiven Energien.

Von dem Larimar-Stein geht viel erquickende Frische, auch unsagbar grosse Lebensfreude aus. 

Er stärkt die Persönlichkeit und wehrt zudem Kälte und „eisige Stürme“ steinstark ab. Kräftezehrenden, vermag der Larimar wieder auf die Beine zu helfen. Den Ängstlichen verspricht er Mut, Geduld und Zuversicht. Inspirierend ist der Larimar allemal. 

Der Larimar dient auch als Schutzstein gegenüber negativen Einflüssen.

Pflege und Anwendung des Larimar

Pflege des Larimar

Eine regelmässige Reinigung und Entladung des Heilsteins lassen die positiven Energien des Steines besser fliessen.

Hierzu halten Sie den Laminar unter leicht fliessendes Wasser. Achten Sie darauf, dass das verwendete Wasser nicht zu warm ist. Dies könnte nämlich die Oberfläche des Heilsteins schädigen und seine klare Farbe trüben.

Bei etwaigen auffälligen farblichen Veränderungen lohnt es sich, den „Atlantis-Stein“ öfter als gewohnt zu säubern.

Zum Aufladen wird der Larimar-Stein für 1 bis 2 Stunden in die Sonne gelegt. Am besten eignen sich Morgen- und Abendsonne! Ein sanftes Polieren mit einem feinen Tuch tut dem Larimar sichtlich gut. Ansonsten ist dieser Heilstein sehr pflegeleicht und zudem recht anspruchslos. Jedoch sollte der Larimar nicht mit harten Böden oder scharfen Kanten in Kontakt kommen. Dies könnte ihm schaden und seine Wirkung negativ beeinflussen.

Anwendung des Larimar

Der Larimar-Schmuck schmückt nicht nur ungemein, er hat auch die Funktion des heil- und glückbringenden Begleiters inne. Zur innerlichen Anwendung wird der Larimar in kohlesäurefreies Wasser (2-3 Stunden) gelegt. Das Wasser nimmt die positive, heilende Energie des Steines auf und gibt diese während des Verzehrs an uns weiter. Geniessen Sie den „Larimar-Energy-Drink“ kurz vorm Schlafengehen oder vor dem Frühstück. Langsam, bedächtig. Schluck für Schluck… Und starten Sie positiv aufgeladen, frisch, auch fröhlich in den Tag!

Quellenangabe: Larimar Heilstein mit großer Wirkung, https://www.heilsteine-ratgeber.net/larimar.html, 5. März 2020